Aktuelle Meldungen

01.04.2020 - Spieleläden dürfen aktuell nicht öffnen und sind daher noch viel mehr als sonst darauf angewiesen, bestellte Waren per Post zu verschicken. Spieleverlage greifen ihnen dabei mit diversen Maßnahmen unter die Arme, so etwa Kosmos: Auf der Verlags-Website findet sich neuerdings eine Auflistung deutscher und österreichischer Handelspartner, nach Postleitzahlen geordnet mit den jeweiligen Lieferoptionen. Eine Werbekampagne in den sozialen Medien soll zusätzliche Besucher zur Homepage lenken. Außerdem sammelt der Verlag hier spielerische Beschäftigungstipps nebst kostenlosen Ausmal-Mandalas, "Die drei ???"-Rätseln oder "Pumuckl"-Geschichten für Kinder. Händler, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können den Hashtag #wirspielenweiter (bzw. im Fall des Kosmos-Buchprogramms #wirlesenweiter) nutzen.

31.03.2020 - Eigentlich war dieses Jahr ein gedrucktes Messemagazin zur SPIEL DOCH! in Duisburg geplant, dann musste das Ereignis wie viele andere jedoch abgesagt werden. Das Magazin beinhaltet einen Lageplan, eine Ausstellerliste und alle Neuheiten, die auf der Messe vorgestellt werden sollten. Es passt perfekt in die Hosentasche, damit man es schnell griffbereit hat. Nun wird das Messemagazin in der spielbox 2, die Mitte April erscheint, beigelegt. Außerdem steht es als kostenloser Download hier bereit.

27.03.2020 - Heute feiert Spieleautor Uwe Rosenberg (Bohnanza, Agricola, Le Havre, Patchwork, Caverna, Reykholt) seinen 50. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!  Zu diesem Anlass bringt Amigo sein erstmals 2016 veröffentlichtes Zweipersonenspiel Bohnanza - Das Duell als "Deluxe"-Edition heraus: Die Geschenkekarten werden hier durch einen Spielplan und Geschenke-Marker ersetzt, und auch den "Bohnuskarten" und Bohnenfeld-Ablagen spendierte man ein neues Design. Auf Letzteren bauen die Kontrahenten ihre Hülsenfrüchte an, die "Bohnuskarten" tragen geheime Aufträge. Hat der aktive Spieler drei Bohnenkarten vom Nachziehstapel aufgedeckt, bietet er seinem Gegenüber ein Bohnengeschenk an, das dieser ablehnen kann, dafür aber ein Gegengeschenk anbieten muss. Am Ende siegt derjenige mit den meisten Bohnentalern.

25.03.2020 - Letztes Jahr war mit den American Tabletop Awards (ATTA) eine neue Jury-Auszeichnung für Brettspiele in den USA gegründet worden; die ersten Preisträger wurden im September geehrt. Da die Resonanz damals nach einem früheren Termin verlangte, folgte schon jetzt der nächste Jahrgang. Das zehnköpfige Komitee wählte in der Kategorie "Early GamersDraftosaurus von Antoine Bauza, Corentin Lebrat, Ludovic Maublanc und Théo Rivière zum besten Kinderspiel. Wie beim deutschen "Spiel des Jahres" gliedern sich auch die übrigen ATTA-Finalisten in Nominierte und Empfehlungen. So waren bei den Kinderspielen The Aquicorn Cove Board Game von Ben Eisner, Tim Eisner, Steve Ellis und Tyler Tinsley sowie L.A.M.A. von Reiner Knizia nominiert. Empfehlungen sprachen die Juroren zudem für Mike Elliotts Snowman Dice und Justin De Witts My First Castle Panic aus.

25.03.2020 - „Ich komm' jetzt öfter!“ ist der Titel des neuen Live-Programms der Kabarettistin, Schauspielerin und Moderatorin Lisa Feller; unter der Überschrift "Lisa Feller spielt jetzt öfter" konnte sich die Redaktion von SPIEL DOCH! nun auch von ihrer Begeisterung für Spiele überzeugen. Nachhaltigkeit in der Spieleproduktion, unter anderem auch am Beispiel von Dominion, dessen Geschichte erzählt wird, ist für viele Verlage längst kein Fremdwort mehr. Schon mal ein Krimidinner oder Krimispiele ausprobiert? Falls nicht, bekommt man definitiv große Lust darauf beim Lesen des Artikels. Diese und noch viel mehr Themen und noch viel viel mehr Spielevorstellungen gibt es in der aktuellen SPIEL DOCH!-Ausgabe 1/2020. Bestellung im Abo oder einzeln im Shop.

23.03.2020 - Für Jury-Auszeichnungen ist Neutralität oberstes Gebot, soll nicht der Eindruck entstehen, dass irgendwelche verdeckten Interessen die Wahl der Sieger beeinflussen. Dieses Problem hatte der Verein Spiel des Jahres (SdJ) bislang nicht; er geht aber auf Nummer sicher und zieht sich jetzt nach mehr als zwei Jahrzehnten aus der Organisation seines Spieleautoren-Stipendiums zurück. Künftig tritt SdJ nur noch als Sponsor auf und gibt die Abwicklung an die Spiele-Autoren-Zunft (SAZ) ab. Diese wird ein "Deutsches Nachwuchs-Spieleautor*innen-Stipendium" - so der neue Titel - ausschreiben, unterstützt vom Medienpartner spielbox® und dem Sächsischen Institut für Spiel für die Vorauswahl der Einsendungen.

20.03.2020 - Die Schulen sind zu, alle Läden bis auf Lebensmittelhändler ebenso, nach und nach werden Ausgangssperren verhängt - der Coronavirus hat auch Deutschland fest im Griff. Um allzu großen Lagerkoller zu vermeiden und nicht allein auf Bildschirmkost von Netflix & Co. angewiesen zu sein, empfiehlt sich jetzt das Spielen mit der Familie, auf die sich das soziale Miteinander aktuell beschränken sollte. Der Verein Spiel des Jahres (SdJ) hat zu diesem Anlass einen Schülerwettbewerb ins Leben gerufen: Unter dem Motto "Gemeinsam spielen" lädt er in der unterrichtsfreien Zeit Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren ein, über ihre schönsten Erlebnisse mit von SdJ empfohlenen Gesellschaftsspielen zu berichten, was auch in Form von Fotos oder einer kurzen Spielekritik geschehen kann.

19.03.2020 - Da die SPIEL DOCH! in Duisburg 2020 wegen des seitens der Stadt Duisburg ausgesprochenen Verbots nicht wie geplant im März 2020 stattfinden kann und noch nicht absehbar ist, wie lange die durch das Corona-Virus entstandene Notlage andauern wird, haben wir uns dazu entschlossen, die Messe auf das Jahr 2021 zu verschieben. Ein möglicher Ausweichtermin Anfang Juli erschien uns zu unsicher.

Bereits gekaufte Tickets behalten jedoch ihre Gültigkeit für 2021, können aber auch zurückgeschickt werden. Der Nennwert wird dann ersetzt. Wahrscheinlich werden wir den Vorverkauf für 2021 bereits im Mai dieses Jahres wieder eröffnen.

Ein kleines Trostpflaster für alle Fans der SPIEL DOCH! in Duisburg: In der Woche vom 23.-29.3. (Messewoche der SPIEL DOCH!) gibt es die Artikel, die wir dort gehabt hätten, für Besteller aus Deutschland zu Messepreisen in unserem Shop.

11.03.2020 - Nachdem wir die vergangenen Tage ständig in enger Abstimmung mit den Behörden standen, wurde jetzt von diesen ein Verbot ausgesprochen, Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen durchzuführen. Unter diese höhere Gewalt fällt auch die Messe SPIEL DOCH! vom 27. bis 29.3.2020 in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg, die im Vorjahr über 14.000 Besucher verzeichnet hatte.

Wir hatten lange gehofft, dass wir die Veranstaltung doch durchführen können, und entschuldigen uns für alle eventuell entstandenen Unannehmlichkeiten. Natürlich sind wir selbst sehr enttäuscht, das gesundheitliche Wohlergehen der Teilnehmer geht aber selbstverständlich vor.

Im Vorverkauf erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber natürlich auch zurückgegeben werden.

Wir werden zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

09.03.2020 - Am vergangenen Wochenende fanden zum 13. Mal die Bremer Spiele-Tage statt, die für sich als größtes Spiele-Event Norddeutschlands werben. Vom 7. bis zum 8.3. kamen 3.500 Besucher an die Bremer Volkshochschule. Auf fünf Stockwerken waren 30 Räume mit Spieleneuheiten, Turnieren, Gewinnspielen und einem Flohmarkt belegt. Die Volkshochschule als Organisatorin sagte, die Spiele-Tage seien ein voller Erfolg gewesen, und postete auf Facebook Eindrücke von der Veranstaltung.

06.03.2020 - Der homunculus verlag in Erlangen wird fürs kommende Jahr einen Wochenkalender mit 53 Rätseln veröffentlichen, die an seine Spielereihe Escape Dysturbia angelehnt sind, in der die Spieler unter Zeitdruck Kriminalfälle lösen. Jetzt sucht der Verlag dafür die besten "Exit"-Rätsel: Bis zum 19.4. können Teilnehmer hier ihre Entwürfe einreichen, wobei jeweils die Vorder- und Rückseite einer Vorlage gefüllt werden soll. Die zehn gelungensten Ideen schaffen es in den Exit-Jahreskalender "Der Gambler" und werden von homunculus-Grafikern professionell gestaltet. Zu gewinnen gibt es Dysturbia-Dankeschönpakete und, sofern gewünscht, eine Namensnennung im Kalender.

06.03.2020 - Im laufenden Jahr unterstützt der Verein Spiel des Jahres wieder finanziell Projekte, die das Spielen in der Gesellschaft fördern, und nimmt dazu insgesamt 35.000 € in die Hand. 34 verschiedene Organisatoren bewarben sich erfolgreich um diese Hilfe, um diesmal schwerpunktmäßig Menschen mit Handicaps an den Spieltisch zu bringen; die diakonische Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen etwa betreibt ein "Büro für Leichte Sprache", wo die Regeln von Erwachsenenspielen so verständlich gemacht werden, dass auch Menschen mit Lernschwierigkeiten ohne Probleme mitmischen können. 2021 wird sich Spiel des Jahres mit seiner Förderung dem Bereich Spielen in der Gastronomie widmen: Wer in Kneipen, Cafés, Restaurants und anderen gastronomischen Etablissements Spielmöglichkeiten bietet, kann sich hier um eine Zuwendung bewerben. Ziel ist es laut Spiel des Jahres, mehr Sichtbarkeit für Spiele zu schaffen und das Spielen als Kulturgut und Gegengewicht zum Alltag stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Einige Spiele, die sich besonders dafür eignen sollen, sind auf der SdJ-Homepage gelistet.

03.03.2020 - Als Veranstalter der SPIEL DOCH! in Duisburg (27.-29.3.) beschäftigt uns natürlich die derzeitige Corona-Krise. Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Behörden und dem Betreiber des Landschaftsparks in Duisburg und bilden deren neueste Infos auf unserer Messewebsite ab: https://spieldoch-messe.com/infos-zum-corona-virus

Ansonsten halten wir uns an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und werden auch genügend Desinfektionsmittel vor Ort haben.

Kurz: Wir verlassen uns auf die Einschätzungen der Profis.

Derzeit raten die Behörden nicht zu einer Absage oder Verschiebung der SPIEL DOCH! in Duisburg bzw. sprechen kein Verbot aus.

02.03.2020 - Wie vor einem Jahr HeidelBÄR Games hat sich nun auch Plaid Hat Games entschieden, die Asmodee Group wieder zu verlassen. Der Spieleverlag im texanischen Addison war 2015 zusammen mit Z-Man Games von dem französischen Branchenriesen übernommen worden; Asmodee erwarb damit auch die Rechte an Plaid-Hat-Spielen wie Mice and Mystics und Dead of Winter. Danach entwickelte Plaid Hat für den neuen Eigner etwa in der Serie Adventure Book Games die Titel Stuffed Fables und Aftermath. Jetzt kaufte Plaid-Hat-Gründer Colby Dauch die Verlagsmarke wieder zurück und holte sich auch die Rechte an zahlreichen Spielen aus dem Plaid-Hat-Programm wieder. Allerdings behält Asmodee die Themen Dead of Winter, Raxxon, Mice and Mystics, Stuffed Fables, Aftermath, Battlelands und die Adventure Book Games bei sich. Die Asmodee-Tochter Fantasy Flight Games wird künftig Dead of Winter und Raxxon veröffentlichen, das Schwesterlabel Z-Man Games kümmert sich um die übrigen Themen. Für seine bisherigen Bosse fand Dauch nur positive Worte und freut sich nun nach eigenen Angaben darauf, mit dem weltweiten Asmodee-Vertrieb zusammenzuarbeiten.

28.02.2020 - Mit ihrer Tochtergesellschaft Asmodee Digital stellt die französche Asmodee Group bisher schon selbst Apps und PC-Adaptionen ihrer Gesellschaftsspiele her, darunter Gloomhaven, Scythe, Terraforming Mars und Zug um Zug. Jetzt kündigte Asmodee an, Videospiel-Lizenzen auch an externe Partner zu vergeben: Künftig dürfen auch andere Softwarefirmen die Rechte erwerben, um Spiele zu über 250 Asmodee-Themen wie Dobble, Pandemic, Braintopia, Small World, KeyForge oder Twilight Imperium zu entwickeln. Asmodee Digital bietet enge Verlagskooperationen an, bei denen man gemeinsam herstellt und vermarktet; Ansprechpartner ist hier COO Nicolas Godement. Wer interaktive Spiele in Lizenz produzieren möchte, soll sich unter licensing@asmodee.com an Asmodee Entertainment wenden. Erste Projekte sind schon in Arbeit, wurden aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht enthüllt. Die Game Developers Conference am 16.-20.3. in San Francisco will Asmodee nutzen, um neue Kontakte in der Videospielbranche zu knüpfen.

27.02.2020 - Der Kartenspezialist ASS Altenburger hatte kürzlich berichtet, dass der Verlag 2019 mit 11 Mio. produzierten Spielen einen neuen Mengenrekord aufgestellt habe; der Umsatz in den drei Bereichen Handel, Werbung und Verlagsproduktion habe demnach wie im Vorjahr über 30 Mio. € gelegen. Neben dem allgemeinen Wachstumstrend der Spieleszene macht die Geschäftsführung dafür Spiele zu Kinofilmen wie "Die Eiskönigin 2" und neue Vertriebspartner wie den spanischen Hersteller Magicbox ("SuperZings"-Sammelfiguren) verantwortlich.

26.02.2020 - HeidelBÄR Games vermarktet seit neuestem Porto, ein temporeiches Familienspiel von Orlando Sá, ursprünglich erschienen im portugiesischen Verlag MEBO Games: In der gleichnamigen portugiesischen Stadt werden historische Gebäude im Flussgebiet errichtet; Punkte sammeln die Spieler, indem sie strategisch Baukarten einsetzen, neue Stockwerke einfügen und Boni nutzen. Gleichzeitig wollen dabei aber auch Verträge eingehalten werden. Das mehrsprachige Porto ist auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch spielbar. Ebenfalls bei den HeidelBÄRen ist künftig ein weiterer MEBO-Titel erhältlich: Bei António Sousa Laras Familienspiel Carrossel werden gleichzeitig Karten gewählt und Tierplättchen ausgelegt. Passagiere können beim Karussell nur in kompletten Dreierreihen von Tieren mitfahren; und möglichst viele Kunden gilt es anzulocken, um die meisten Punkte zu ergattern. Wer das schafft, verdient sich am Ende das ganze Karussell. Auch hier liegen vier Sprachen bei.

21.02.2020 - Kommende Woche geht die erste spielbox-Ausgabe dieses Jahres in den Versand. Ihr liegen diesmal Zusatzgebäude (Restaurant, Souvenirshop, zwei Pavillons) zum Spiel Zooloretto bei, samt passender Regeln im Innenteil. Das übrige Heft ist wieder proppenvoll mit Rezensionen von Neuheiten (17 ausführliche Kritiken), Oldies, Erweiterungen und Kinderspielen, darunter Marco Polo II - Im Auftrag des Khan, Villagers und Era of Tribes. Außerdem erwarten die Leser eine Buchvorstellung von Klaus Teubers "Mein Weg nach Catan" und ein Porträt des Spieleredakteurs Thorsten Gimmler, der von Schmidt Spiele zu Ravensburger wechselte. Einzelhefte können hier bestellt werden.

21.02.2020 - Heute hat das Spielefestival in Cannes begonnen. Am Vortag gaben die Veranstalter bekannt, welche Spiele in drei Kategorien den französischen Jurypreis As d'Or gewonnen haben. Als bestes Spiel des Jahres wurde Oriflamme ausgezeichnet, ein taktisches Kartenspiel von Adrien und Axel Hesling, erschienen bei Studio H (deutscher Vertrieb: Pegasus): Im Mittelalter versuchen Familien, nach dem Tod des französischen Königs an die Macht zu kommen. Den Preis als bestes Kinderspiel holte Attrape rêves (Dreamcatcher) von Laurent Escoffier und David Franck (Verlag: Space Cow, Vertrieb: Asmodee), wo die Spieler Alpträume verjagen, indem sie Formen erkennen. Zum besten Expertenspiel wurde Thomas Lehmanns Res Arcana gekürt, erschienen bei Sand Castle Games (Vertrieb: Asmodee); hier erschaffen Magier Artefakte, um Drachen zu beschwören und verzauberte Orte zu erobern. Nominiert waren diese Titel.

17.02.2020 - Mit dem grauen Pöppel für das Kennerspiel des Jahres 2019 hatte Flügelschlag von Elizabeth Hargrave, erschienen bei Stonemaier Games / Feuerland, schon einen wichtigen Jurypreis gewonnen, gefolgt vom Deutschen Spiele Preis, für den auch Endverbraucher abstimmen durften. Jetzt holte der Titel eine weitere Publikumsauszeichnung: Dieses Wochenende landete Flügelschlag auf dem ersten Platz des CommunityLama 2019, eines Wettbewerbs, für den die Seite SpieLama.de jedes Jahr zur Wahl der beliebtesten Gesellschaftsspiele aufruft. Eine neue Methodik ließ zuerst die SpieLama-Community die Finalisten nominieren, woraufhin dann jeder Interessierte offen abstimmen durfte. Insgesamt votierten 310 Personen, mehr als im Vorjahr, für ihre Favoriten auf dem ersten, zweiten oder dritten Rang. Gewichtet sammelte Flügelschlag so 246 Punkte und hielt einen großen Abstand zum zweitplatzierten Die Crew: Reist gemeinsam zum 9. Planeten (148), das wiederum nur knapp vor Maracaibo (143) rangierte. Die übrigen Plätze bestanden aus Root (116 Punkte), Era of Tribes (110), Dinosaur Island (99), Everdell (89), On Mars (89), Nemesis (86), Lama (74), Barrage (64), Tiny Towns (60), Cooper Island (59), Crystal Palace (56), Res Arcana (50), Watergate (46), Rune Stones (38), Parks (34), Trismegistus: The Ultimate Formula (32) und Faultier (24). Ein Video zum Abstimmungsergebnis hat SpieLama auf YouTube gepostet, im Forum findet sich das Thema hier.

12.02.2020 - Wie unser SpieLama-Kollege Sebastian Wenzel hier meldet und uns jetzt auch Ravensburger direkt bestätigte, wird Stefan Brück, seit vielen Jahren verantwortlicher Redakteur für die Ravensburger Spielemarke alea, das Label voraussichtlich diesen Sommer verlassen. Brück ist seit aleas Debüt 1999 neben der Redaktionsarbeit auch als Produktmanager tätig. Nach seinem Weggang soll alea als Marke unter neuer Redaktionsleitung weiter bestehen. Bekannte alea-Titel sind u.a. Adel verpflichtet, Puerto Rico, Die Burgen von Burgund und Broom Service.

07.02.2020 - Mit dem Aufkommen von Videospielen machten sich so manche Beobachter Sorgen, die virtuellen Daddeleien könnten auch analogen Brettspielen das Wasser abgraben. Wie man inzwischen weiß, war diese Sorge unbegründet, denn noch nie wurden in Deutschland mehr Gesellschaftsspiele verkauft als heute, und auf Spielemessen tummeln sich immer mehr Besucher. Wer auf der Suche nach gleichgesinnten Mitspielern ist, findet diese am einfachsten in Spieleclubs, und auch hier spiegelt sich der Wachstumstrend wider: Der größte deutsche Verein seiner Art, der 1991 gegründete Ali Baba Spieleclub, hat kürzlich die Marke von 800 Mitgliedern geknackt und jetzt seinen zehnten Regionalverband im fränkischen Erlangen ins Leben gerufen. Neben der Geschäftsstelle in Nürnberg, auf die allein die Hälfte aller Mitglieder entfällt, treffen sich die Ali-Baba-Spieler außerdem auch in Regensburg, Bamberg, Ingolstadt, Köln, Berlin, Stuttgart, Chemnitz und der Region Hunsrück. Seit 2017 hatte man Erlangen als Nürnberg-Ableger organisiert; später rechtfertigten jedoch steigende Mitgliederzahlen eine eigene Zweigstelle. Wie der Vereinspräsident Christian Wallisch erläuterte, gehe es ihm nicht darum, überall Regionalverbände aufzumachen; so seien aktuell keine weiteren Neueröffnungen geplant, und man wolle "keinesfalls" in Konkurrenz zu bestehenden Spielervereinigungen treten. Der Club finde es vielmehr toll, wenn möglichst viele Leute spielten, egal ob bei ihm, in kleineren Gruppen ohne Vereinsstruktur oder in anderen Vereinen. Im Halbjahr kostet die Ali-Baba-Mitgliedschaft derzeit 10 €.

07.02.2020 - Zum dritten Mal wird vom 27. bis zum 29. März die Publikumsmesse SPIEL DOCH! in Duisburg stattfinden, veranstaltet von den Spielezeitschriften spielbox® und SPIEL DOCH!. Mehr als 100 große und kleine Verlage und Marken werden sich dieses Jahr in der "Kraftzentrale" des Landschaftsparks Duisburg-Nord auf einer gegenüber dem Vorjahr wieder vergrößerten Ausstellungsfläche präsentieren. Tatsächlich ist die Planfläche für 2020 komplett verkauft.

01.02.2020 - Das Spielefestival in Cannes (21.-23.2.) hat die diesjährigen Nominierten für den französischen Jurypreis As d'Or bekannt gegeben. Ins Finale für das beste Kinderspiel schafften es Attrape rêves (Verlag: Space Cow), Tal der Wikinger (Haba), Roulapik (Gigamic) und YumYum Island (erneut Space Cow). Die Auszeichnung für das beste Expertenspiel geht entweder an Gloomhaven (Cephalofair), It's a Wonderful World (La Boite de jeu), Res Arcana (Asmodée) oder Root (Matagot). Hoffnungen auf das As d'Or für das beste Spiel des Jahres, das sich für die ganze Familie eignet, dürfen sich Draftosaurus (Ankama), Fiesta de los muertos (OldChap), Little Town (Iello) und Oriflamme (Gigamic) machen. Wer die drei Kategorien gewonnen hat, erfährt man anlässlich des Spielefestivals in drei Wochen.

31.01.2020 - Für den Februar hat auch der moses. Verlag zahlreiche Neuerscheinungen in petto. Das geheimnisvolle Grand Hotel ist der Ort eines Escape-Games für Knobler ab zwölf Jahren, die innerhalb von 90 Minuten durch das Lösen von Rätseln entkommen müssen; das Spielmaterial ist so beschaffen, dass es während einer Partie nicht beschädigt wird und erneut benutzt werden kann. Ähnlich ist das Konzept bei Die verlassene Bibliothek, allerdings handelt es sich hier um ein Escape-Kartenspiel, das 60 bis 75 Minuten dauert. Bernhard Lach, Uwe Rapp und Wolfgang Kramer zeichneten für Don Carlo verantwortlich, ein familienorientiertes Kartenspiel, in dem mit strategischen Kartenkombinationen Agenten in verschiedene Länder geschickt werden, um die Gegner auszustechen. Black stories junior richtet sich an eine jüngere Zielgruppe als die gern makabren Krimigeschichten der "erwachsenen" black stories-Serie und lässt schon Achtjährige als Detektive Fußball- oder Abenteuerfälle lösen. Im März folgt unter anderem Safehouse - Das Würfelspiel, bei dem der Thriller-Autor Sebastian Fitzek und der Spieleerfinder Marco Teubner ihr Safehouse-Original als kooperatives Roll-&-Write adaptiert haben. Sechs bis sieben Ermittler ab 16 Jahren dürfen mit black party eine ganze Party im Stil der black stories inszenieren.

31.01.2020 - Anlässlich der derzeit laufenden Spielwarenmesse in Nürnberg feuern auch die Spieleverlage wieder mit Neuheitenmeldungen aus allen Rohren. So hat die Edition Spielwiese zwei Familienspiele angekündigt, die zur kommenden Messe SPIEL DOCH! in Duisburg (27.-29.3.) im Vertrieb über Pegasus erscheinen: Richard Haarhoff kombiniert bei Memorinth das Memo-Prinzip mit einem Labyrinth aus 25 zufällig gelegten Karten, in dem sich Märchenfiguren tummeln, denen Memoarrr!-Grafiker Pablo Fontagnier einen modernen Look verpasst hat. Die Spieler haben sich auf einem Waldspaziergang verlaufen und wollen möglichst schnell aus dem Irrgarten entkommen. In Treelings von Paul Schulz mit Illustrationen von Michael Menzel bauen die Spieler möglichst hohe Bäume mit Aussichtsplattformen, wobei am Ende Kartenreihen gewertet werden; trotz einfacher Regeln soll diese Idee voller taktischer Finessen stecken. Schon Anfang 2019 war Uwe Rosenbergs Zeichen- und Puzzlespiel Second Chance herausgekommen, das der Verlag in der ersten Hälfte des laufenden Jahres mit neuer Grafik präsentieren wird: Wie gewohnt muss das Spielfeld zeichnenderweise mit Puzzleteilen gefüllt werden, allerdings ermöglicht die 2. Edition nun für Neulinge einen besonders reibungsfreien Einstieg.