Aktuelle Meldungen

27.05.2016 - Schon bisher trafen sich jeden Mittwoch rund 50 Spielefans im Bürgerzentrum des Kölner Stadtteils Nippes, um abends um 19 Uhr im Altenberger Hof ihrem Hobby nachzugehen, organisiert durch den Ali Baba Spieleclub. Jetzt wächst die Zielgruppe um Kinder und Jugendliche: Charlotte Schmitz, Sozialpädagogin des Bürgerzentrums, steht künftig während des neuen Familien-Spieletreffs als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Die Mitglieder des Spieleclubs suchen familienkompatible Spiele aus und erklären die Regeln. Ab 16.30 sind die mittwöchlichen Treffs zwei Stunden lang Familien vorbehalten, der gewohnte Spieleabend für alle schließt sich um 19 Uhr direkt daran an.

23.05.2016 - Sie sind da: Die Finalisten des diesjährigen Kritikerpreises Spiel des Jahres. Hoffnungen auf den Hauptsieg für das beste Spiel des Jahrgangs dürfen sich Vlaada Chvátil mit Codenames (Czech Games / Heidelberger), Phil Walker-Harding mit Imhotep (Kosmos) und Rüdiger Dorn mit Karuba (Haba) machen.

Im Rennen um die Auszeichnung als Kennerspiel des Jahres für erfahrene Spieler sind Isle of Skye von Alexander Pfister und Andreas Pelikan (Lookout / ASS Altenburger), Pandemic Legacy - Season 1 von Matt Leacock und Rob Daviau (Z-Man Games / Asmodee) und T.I.M.E Stories von Manuel Rozoy (Space Cowboys / Asmodee).

Welches Werk sich bald Kinderspiel des Jahres nennen darf, entscheidet sich unter Leo muss zum Friseur von Leo Colovini (Abacusspiele), Mmm! von Reiner Knizia (Pegasus) und Stone Age Junior von Marco Teubner (Hans im Glück / Schmidt).

Wie gewohnt gibt es darüber hinaus wieder Empfehlungslisten mit weiteren Titeln (SdJ, Kennerspiele, Kinderspiele).

Ihre Sichtweisen auf den aktuellen Spielejahrgang vermitteln in Form von Kommentaren SdJ-Vorsitzender Tom Felber und Kinderspiel-Jurykoordinatorin Sabine Koppelberg. Gekürt werden Spiel und Kennerspiel des Jahres am 18.7. in Berlin, das beste Kinderspiel schon am 20.6. in Hamburg.

20.05.2016 - Ein Jahr, nachdem ASS Altenburger eine erste Auswahl von acht Spielen des niedersächsischen Verlags Lookout in seinen Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz aufgenommen hatte, kann der Handel im deutschsprachigen Raum jetzt sämtliche Lookout-Titel wie Agricola, das zur Fußball-EM passende Schuss und Tor oder einsteigerfreundliche Zweipersonenspiele wie Patchwork bei den Altenburgern ordern.

Für Donald X. Vaccarinos Kartenspiel Dominion, das Spiel des Jahres 2009 von Rio Grande, bringt ASS Altenburger Ende Mai die Erweiterung "Blütezeit" neu heraus: 300 Karten, 39 Metallmarker und neun Tableaus werden zu einem empfohlenen Preis von 37,99 € in den Handel kommen. Nicht überarbeitet, sondern komplett neu erfunden ist hingegen das Dominion-Add-On "Empires", das der Verlag fürs Jahresende als Weltpremiere angekündigt hat; Einzelheiten dazu verriet er aber noch nicht.

20.05.2016 - Heute um 14 Uhr beginnt der diesjährige SpieleWahnsinn, ein Wochenende rund um Gesellschaftsspiele, das das Kulturzentrum im nordrhein-westfälischen Herne schon zum 35. Mal organisiert. Bis zum 22.5. sind fast 50 Verlage und andere Aussteller vor Ort. Deutsche Meisterschaften finden in 7 Wonders, Carcassonne und Catan statt, außerdem die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel und diverse andere Turniere. Bei der "Wahnsinns-Rallye" nehmen alle an einer Verlosung teil, die im Spielezentrum sowie in der Nachbarschaft beim Herner Radiosender und im LWL-Museum für Archäologie Fragen beantworten und sich dafür Stempel abholen. Eine Eintrittskarte für den SpieleWahnsinn berechtigt auch zum Besuch des Archäologiemuseums und umgekehrt.

20.05.2016 - Der zweiten Auflage des Weltraum-Eroberungsspiels Cosmic Empires gibt der Essener Verlag Innovative Games Creation seit gestern mit einer Kickstarter-Kampagne Anschubhilfe. Fünf Parteien - Wissenschaftler, Einheimische, Piraten, Konzerne und Imperialisten - treffen in einem Sonnensystem aufeinander und versuchen, vor den anderen Wettbewerbern Geheimmissionen zu erfüllen. Dabei entdecken sie Planeten, nehmen Raumstationen ein und kämpfen gegen die übrigen Spieler um Territorialgewinne, wobei sowohl dicke Flotten als auch diplomatisches Geschick zum Ziel führen können. In der überarbeiteten Version enthält das Grundspiel Raumschiffminiaturen aus Kunststoff, angepasste Regeln, verbesserte Fraktionsbögen und als neues Spielelement ein Strategiebrett. Wer die erste Edition schon besitzt, muss nicht die gesamte Neuauflage kaufen, sondern kann sein bestehendes Exemplar von Cosmic Empires dank eines speziellen Kickstarter-Pledge mit den nötigen Zusatzmaterialien aufwerten.

20.05.2016 - Der Countdown läuft! Nur noch drei Tage bis zur Bekanntgabe der nominierten Spiele zum Spiel des Jahres 2016. Noch bis zum 22.5.2016 um 0.00 Uhr können Sie bei unserem SdJ-Toto Ihren Tipp abgeben und eines der genannten Spiele gewinnen. Viel Glück!

19.05.2016 - Nicht nur einen Stich zu landen, sondern auch vorherzusagen, wie oft einem dies gelingt, ist das Ziel des Kartenspiels Wizard. In nicht weniger als 70 Qualifikationsturnieren trennte sich seit Februar die Spreu vom Weizen der deutschen Spieler. Am 4.6. steigt nun die Deutsche Wizard-Meisterschaft in Hofheim am Taunus und versammelt die 180 besten Spieler des Landes. Das 20. Wizard-Deutschlandjubiläum feiert der zuständige Verlag Amigo während des Turniers mit einer umfangreichen Verlosung samt Glücksrad. Geplant sind außerdem zusätzliche Überraschungen, zu denen man sich aber noch bedeckt hält. Wie gewohnt wird von dem Wettbewerb live berichtet. Ein erweitertes Treppchen mit den vier bestplatzierten Kartenzauberern reist dann im November zur WM ins ungarische Budapest, wobei Amigo die Hotel- und Reisekosten der deutschen Meister und Vizemeister übernimmt. Das Foto zeigt die limitierte Jubiläumsedition mit sechs Sonderkarten, die nur in dieser Ausgabe erhältlich sind. Eine Drachenkarte zählt sogar mehr als die Zauberer, und eine Bombe macht die Stichprognosen irrelevant, sodass nur Punkte pro erhaltenem Stich in die Wertung einfließen. In Deutschland verkaufte sich Ken Fishers Idee bis heute rund 1,7 Mio. mal.

19.05.2016 - Abermals lädt HABA Familien ein, seine Spiele auszuprobieren und die Erfahrung in Wort und Bild zu schildern. Wie der Hersteller selbst schreibt, soll anschaulich vermittelt werden, "wie die Produkte funktionieren, was der Spiele-Familie besonders gut daran gefällt und warum Spielen und Basteln mit HABA so viel Spaß macht". Also werden keine Kritiken im traditionellen Sinn gesucht - wer schon ein kostenloses Produkt bekommt, sollte darüber auch positiv berichten. Diesmal kann man sich bis zum 12.6. auf der Homepage bei der Aktion "Spiel mit! Das Sommerspecial" bewerben, um in Titel hineinzuschnuppern, die sich nach draußen mitnehmen lassen. Dazu gehören Bewegungsspiele wie Monsterwäsche oder Eiertanz, in praktische Dosen verpackte Exemplare wie Schwarzer Peter oder Wer bin ich? und Bastelsets wie ein Bausatz für ein "Insektenhotel" oder einen Nistkasten. An der "Spiel mit!"-Kampagne haben seit vergangenem Herbst laut HABA rund 30 Familien teilgenommen, die aus immerhin 800 Bewerbern ausgesucht wurden. Über 40 Spiele wurden getestet, die Ergebnisse lassen sich hier nachlesen. Im kommenden Herbst folgt eine weitere Runde.

09.05.2016 - Nach den Mensa-Nominierungen für die besten kürzeren Spiele im Rennen um den diesjährigen MinD-Spielepreis stehen jetzt auch die Finalisten in der Kategorie der komplexen Spiele fest. Deus von Sébastien Dujardin liefert sich hier einen Wettstreit mit La Granja von Andreas Odendahl / Michael Keller, Mombasa von Alexander Pfister, Mysterium von Oleksandr Nevskiy / Oleg Sidorenko, Nippon von Nuno Bizarro Sentieiro / Paulo Soledade und Orléans von Reiner Stockhausen.

06.05.2016 - Schon wieder ist unsere Runde um einen Kopf kleiner geworden. Am 1.  Mai ist Ingo Laubvogel überraschend an Herzversagen verstorben. Im Hauptberuf Notar, im Nebenberuf Zauberer war Ingo Laubvogel über Jahrzehnte als enthusiastischer Spielesammler und Postspieler der ersten Stunde in der Szene weithin bekannt und an jedem Spieltisch gern gesehen, sei es bei der Spielesammlergilde ESG, bei Mensa oder der spielbox. Hier hatte er erst wenige Artikel veröffentlichen können, doch in nächster Zeit hätten einige dazukommen sollen, was nun leider nicht mehr geschieht. Ingo Laubvogel wurde nur 56 Jahre alt. Mensa hat im Internet ein Kondolenzbuch eingerichtet.

04.05.2016 - Seine digitalen Brettspielumsetzungen präsentiert das Internetportal BrettspielWelt seit heute auch mit Optimierung für Tablets und Smartphones. Neue Spiele werden von Anfang an für Mobilgeräte entwickelt, bestehende Titel um Bedienelemente für Touchscreens ergänzt. Künftig gibt es bei der Vermittlung von Spielpartnern die Möglichkeit, persönliche Einladungen zu versenden und bevorzugte Einstellungen zu Spielzeit und Mitspielern festzulegen. Spielpartien lassen sich nun nach einer Unterbrechung fortsetzen, und auch die Chatfunktionen wurden erweitert. Jüngster Neuzugang im Angebot ist eine mobile Digitalversion zu Marco Polo von Hans im Glück.

04.05.2016 - Die letzte Samstagabend-Show "Das Spiel beginnt!" mit Johannes B. Kerner fand im März statt, vollständig abrufbar in der ZDF-Mediathek. Bis zum 31.5. können sich junge Teilnehmer für die nächste Sendung bewerben: Die Kölner Castingagentur "FAMEonME" sucht Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, die als "echte Spiele-Fans" eine "große Begeisterung" für Brett- und Kartenspiele mitbringen und "regelmäßig der Star bei gemeinsamen Spieleabenden mit Familie und Freunden" sind. Als Pluspunkte werden sportliche Aktivitäten und außergewöhnliche Talente gewertet. Außerdem sollten die Kandidaten aufgeschlossene, redegewandte Teamplayer sein, die sich trauen, als Gruppe gegen erwachsene Prominente anzutreten, und Spaß am Wettkampf haben. Die Anforderungen sind also nicht ohne, wobei bisher auch auf ein fernsehkompatibles Äußeres geachtet wurde. Die Show soll zwischen dem 25. und 27.8. aufgezeichnet werden, für die Teilnahme gibt es ein Honorar. Interessierte können ihre Kontaktdaten mit Fotos unter dem Stichwort "Das Spiel beginnt" an mail@fameonme.de schicken oder sich auf www.casting.de registrieren.

03.05.2016 - Pegasus verkauft sein neues Kartenspiel Munchkin Steampunk ab Juni ausschließlich in Läden, die sich als "Pegasus Spiele Premiumshop" bezeichnen dürfen. Ein Verzeichnis aller Verkaufsstellen findet sich hier. Das Motto des Spiels, "Töte die Monster! Klau den Schatz! Erstich deinen Freund!", appelliert an den kleinen, raffgierigen Drecksack, der wohl in jedem Menschen schlummert - bei manchen tiefer unter der Oberfläche als bei anderen -, und zeigt sofort, dass das Ganze mit einem gerüttelt Maß schrägen Humors abläuft. Damit war die Reihe in den letzten zehn Jahren in Deutschland so erfolgreich, dass von Piraten über Superhelden bis zu Zombies so einige populärkulturelle Trends als persiflierendes Setting vereinnahmt wurden. Munchkin Steampunk widmet sich jetzt besagter Szene, die wie im Kinofilm "Der Goldene Kompass" Mode und Dampfmaschinen aus dem 19. Jahrhundert mit futuristischen Erfindungen verquickt. Als Beigabe kommen die Spiele mit Lesezeichen, deren Fähigkeiten sich in den Partien einsetzen lassen. Zum Ausprobieren gibt es Munchkin Steampunk am 28.-29.5. auf der Kölner Role Play Convention, wo auch die Deutsche Munchkin-Meisterschaft beginnt. "Premiumshop"-exklusiv hatte Pegasus zuvor schon die limitierte Erstauflage seines 10 Kilo schweren Strategiemonsters Mega Civilization angeboten.

03.05.2016 - Die Asmodee-Tochter Days of Wonder hat gestern eine deutschsprachige iOS- und Android-App zum Space-Cowboys-Spiel Splendor veröffentlicht. Für 6,99 € schlüpft man auch hier in die Rolle reicher Renaissance-Händler, indem man Edelsteinminen und Handelskarawanen kauft, Kunstschmiede anwirbt und seinen Einfluss auf den Adel erhöht, um möglichst viel Zaster und Prestige einzufahren. Die virtuelle Fassung unterscheidet sich vom Brettspiel dahingehend, dass Solospieler in Landstrichen wie Madrid, Istanbul oder der Sahara vor Herausforderungen mit bestimmten Problemen und Zielen gestellt werden; etwa wollen eine genaue Punktezahl oder eine bestimmte Edelstein-Kombination erreicht werden. Manchmal hat man dazu nur begrenzt Zeit oder eine limitierte Zahl von Zügen. In Arbeit ist außerdem ein online funktionierender Mehrspielermodus, der als kostenloses Update nachgeliefert werden soll. Für den PC gibt es eine Umsetzung auf der Downloadplattform Steam, dort sind aber 3 € mehr zu investieren als in den App Stores.

02.05.2016 - Der Bonner Friedhelm Merz Verlag, Ausrichter der SPIEL in Essen, lädt wie jedes Jahr wieder alle Interessierten dazu ein, die nach ihrer Meinung besten Spieleneuheiten von der SPIEL 2015 und der Nürnberger Spielwarenmesse 2016 für den Deutschen Spiele Preis zu nominieren. In der Abstimmung lassen sich bis zum 31.7. fünf Titel gewichtet nennen, wobei der erste die meisten Punkte bekommt und die nachfolgenden schrittweise weniger. Einen Titel kann man darüber hinaus für das beste Kinderspiel vorschlagen. Unter allen Einsendern werden rund 100 Spiele und Eintrittskarten für die Essener Spieltage im Oktober verlost. Gekürt werden die Sieger wie gewohnt am Vorabend der SPIEL.

29.04.2016 - Gamepack, der Spieleclub mit einem Lächeln. Unter diesem Motto versammelte Richard van Vugt in Holland seine Spielefreunde. Und dieses Motto propagierte er auch in lateinischer Sprache auf seiner Website Gamepack.nl: Semper ridere. Dort veröffentlichte er seit vielen Jahren seine Rezensionen, meist zweisprachig in Holländisch und Englisch. Über den Spieletreff im Sauerland kam er in Kontakt zur spielbox. Seine letzte Arbeit, eine Spielkritik zu Steam Time, ist im aktuellen Heft zu lesen. Richard van Vugt starb vorgestern im Alter von 63 Jahren an einer Krebserkrankung. Er hinterlässt seine Frau Barbara und seinen kleinen Sohn Fabian.

29.04.2016 - Im vierten Jahr seines Bestehens hat das Projekt "Stadt Land Spielt!" eine neue Geschäftsstelle bekommen. Ziel der Initiative des Deutschen Spielearchivs Nürnberg, des Deutschen Spielemuseums Chemnitz, des Spielezentrums Herne und des Österreichischen Spielemuseums ist die Förderung des Spiels als Kulturgut und eine größere Bedeutung in der Gesellschaft, was mit zuletzt 76 Spieleveranstaltungen und 11.000 Besuchern in Deutschland und Österreich einen beachtlichen Umfang erreichte. Seit dem 1.3. ist für die Organisation nun die planetlan GmbH zuständig, ein Bochumer Veranstaltungs- und IT-Dienstleister, der auf interaktive Events rund um die Neuen Medien spezialisiert ist. Schon seit 2011 managt planetlan "Games for Families", eine deutschlandweite Messe-Roadshow, die Computer-, Video- und Gesellschaftsspielen für Kinder und Familien auf bis zu 1.500 m² eine Bühne schafft. Die neuen "Stadt Land Spielt!"-Ansprechpartner Maurice Hampel und Linda Minkus wollen den kulturellen Aspekt der Aktion beibehalten, in Sachen Werbung und PR-Arbeit dürfte das Projekt jetzt aber einen Zahn zulegen. Wer dieses Jahr am 10. und 11.9. selbst ein "Stadt Land Spielt!"-Ereignis veranstalten möchte, kann sich bis zum 30.6. mit diesem Formular anmelden. (Foto: Uwe Niklas / Museen der Stadt Nürnberg)

28.04.2016 - Dass Schachspiele für die große Leinwand taugen, wusste schon Ingmar Bergman, der 1957 in "Das siebente Siegel" einen heimgekehrten Kreuzritter mit Gevatter Tod um sein Leben spielen ließ. Weniger mystisch und dafür mehr in der realen Welt verankert ist der heute angelaufene Kinofilm "Bauernopfer - Spiel der Könige": Ex-"Spider-Man" Tobey Maguire tritt darin im Jahre 1972 als das amerikanische Schach-Wunderkind Bobby Fischer gegen den russischen Meister Boris Spassky an. Im Hintergrund rumort das gespannte Verhältnis der Atommächte im Kalten Krieg, wodurch der junge Mann, der eigentlich nur in Ruhe sein Spiel gewinnen möchte, in den Mittelpunkt einer riesigen Medienschlacht gerät. Der biografische Thriller thematisiert laut Eigenwerbung die "inneren Dämonen" des amerikanischen Champions und das Nervenduell mit seinem russischen Gegenspieler. Auf damalige Beobachter mag das fast wie ein Stellvertreterkrieg zweier Großmächte gewirkt haben. Den Trailer kann man sich hier anschauen.

28.04.2016 - Die größte amerikanische Buchhandelskette Barnes & Noble veranstaltet am 30.4. in all ihren 640 US-Filialen Brettspiel-Treffen. Davor war ein kleinerer Testlauf an einigen Standorten durchgeführt worden, der nach eigenen Angaben ein „riesiger“ Erfolg gewesen sei und gezeigt habe, dass Kunden Alternativen für ihre Abendgestaltung suchten. Schon bisher verstand sich der Händler als Freizeit-Treffpunkt, was durch die neuen Spiele-Ereignisse ausgebaut werden soll; die Buchhandlungen seien wie maßgeschneidert für Spielerunden. Der Schwerpunkt soll auf kooperativen, strategischen Spielen liegen, doch auch ein bisschen Wettbewerb soll dabei sein. Erwähnung fanden etwa Kartenspiele wie Machi Koro, bei dem Spieler als Bürgermeister eine Stadt entwickeln, Superfight rund um Superkräfte und -probleme oder das adventure-ähnliche Munchkin sowie das Schienennetz-Verlegespiel Zug um Zug und das taktische Formen- und Farbenspiel Qwirkle. Während des Spielertreffens gibt es auch Preise zu gewinnen. Spielzeug und Spiele sind im Unternehmen ein eigener Sortimentsbereich, für den Kathleen Campisano als Vice President verantwortlich zeichnet. Wie andere Buch-Einzelhändler kämpft auch Barnes & Noble mit sinkenden Umsätzen (- 15 % zwischen 2012 und 2015) und sucht nach Möglichkeiten, um dies zu kompensieren.

25.04.2016 - Ohne Erklärbären wären Spieleverlage auf Messen aufgeschmissen: Damit sich die Besucher ein richtiges Bild von Neuheiten machen können, sind die fleißigen Regelerklärer unersetzlich. Um die Kontaktaufnahme zwischen Ausstellern der Essener SPIEL (13.-16.10.) und potenziellen Standmitarbeitern etwas zu vereinfachen, haben wir jetzt unter der Rubrik "Infos für Spieler" eine Job-Börse eingerichtet. Jeder SPIEL-Aussteller kann dort kostenfrei Messepersonal suchen ("suche Mithilfe"). Anders herum kann jeder, der sich selbst als Standmitarbeiter empfehlen möchte, seine Dienste offerieren ("biete Mithilfe"). Neue Einträge werden jeweils nach einer Prüfung freigeschaltet.

25.04.2016 - Ab und an inspirieren sich Computer- und Videospiele gegenseitig. Als spektakulär lässt sich jetzt das Ergebnis der Kickstarter-Kampagne zu einer Tabletop-Version des PC- und Konsolen-Rollenspiels "Dark Souls 3" bezeichnen: Bei einem Startziel von 50.000 Pfund und mit noch 21 Tagen Laufzeit kamen bis heute fast eineinhalb Mio. Pfund zusammen, womit auch gleich vier Erweiterungssets finanziert wurden. Endverbraucher sind für 80 Pfund (ca. 102,48 €) mit von der Partie und erhalten dafür das Grundspiel nebst allen Zusätzen. Boss-Erweiterungen mit extragroßen Figuren kosten allerdings extra. Ausgeliefert werden soll im April 2017. Der 2014 gegründete, britische Verlag Steamforged Games entwickelt das Spiel zusammen mit dem japanischen Publisher der Videospiele, Bandai Namco. Inhaltlich verspricht Steamforged ein strategisch herausforderndes Kampf- und Erkundungsspiel für ein bis vier Teilnehmer, wobei der Aspekt der Herausforderung nicht zu kurz kommen sollte, will man dem Charakter der Vorlage entsprechen. Die digitale "Dark Souls"-Reihe ist dafür bekannt, knochenhart zu sein und den Spieler tausend Tode sterben zu lassen (was nur eine leichte Übertreibung ist, ein paar Hundert können bei einem Durchgang schon zusammenkommen). Das Geschehen soll sich wie im virtuellen Original ums Kämpfen und das Sammeln von Ausrüstung drehen, ehe man im Finale einen dicken Boss besiegen muss, dessen Verhalten es genau zu studieren gilt. Trotz der Schwierigkeit sollen sich Tabletop-Cracks davon aber genauso angesprochen fühlen wie Einsteiger.

22.04.2016 - Wer Mitglied der Hochbegabten-Organisation Mensa werden möchte, braucht einen gemessenen Intelligenzquotienten von 130, weshalb die aus Mensanern bestehende Jury des MinD-Spielepreises zerebral bestens ausgestattet sein dürfte, um die Qualität von Gesellschaftsspielen einzuschätzen, die die grauen Zellen auf Trab bringen. Jetzt hat Mensa in Deutschland (MinD) die Nominierten für den diesjährigen Spielepreis in der Kategorie "Kurze Spieldauer" (bis zu einer Stunde) bekannt gegeben. Frank Warneke und Robert Witter, die erst im Februar für Barragoon prämiert worden waren, gelangten mit dem just erschienenen Shiftago erneut in die Endrunde. In aller Munde und auch hier unter den Finalisten ist Codenames von Vlaada Chvátil, das auf einigen Mensa-Veranstaltungen schon viele Fans gefunden hat. Das taktische Weekeewachee von Boris Bedarf variiert ein bekanntes Kinderspiel, während Geistesblitz 5 vor 12 von Jacques Zeimet schnelle Reaktionen fordert und bei Think Str8 von Leo Colovini geschätzt, geraten und kombiniert werden muss. Der sechste Finalist RoboRama von Gérard Pierson, Dennis Kirps und Patrick Zuidhof ist eine clevere Halma-Variante mit programmierbaren Robotern. Alle Mensa-Mitglieder entscheiden nun, welcher Titel aus dieser jurierten Vorauswahl auf dem ersten Platz landet. Welche "Komplexen Spiele" in selbiger Kategorie nominiert werden, soll im Mai feststehen.

13.04.2016 - Amigo richtet dieses Jahr neben seinen Wizard- und Set-Wettbewerben zum ersten Mal auch eine deutsche Turnierserie im Kartenspiel Saboteur aus. Zwischen Mai und Juni finden landesweite Vorentscheide statt, darunter Turniere bei Fachhändlern und Spieleclubs. Zur ersten Deutschen Meisterschaft trifft man sich anschließend am 16.10. auf der SPIEL in Essen. Vom normalen Saboteur unterschiedet sich die Turnierfassung darin, dass nicht nur Saboteure und Goldsucher enthalten sind, sondern auch als Sonderkarte der "selbstsüchtige Zwerg", der nur gewinnt, wenn er alleine ins Ziel kommt, dann aber die ganze Beute für sich behalten darf. Internationale Meisterschaften laufen darüber hinaus in 24 anderen Ländern und sieben die besten Spieler für die WM am 26.11. in Budapest aus. Weitere Infos gibt es ab Mai hier.

13.04.2016 - Nachdem Greg Leeds als bisheriger Präsident des amerikanischen Sammelkarten- und Rollenspielverlags Wizards of the Coast (Magic: The Gathering, Dungeons & Dragons, Duel Masters) seinen Rücktritt bekannt gegeben hat, wird Chris Cocks zum 6.6. die Führung der Hasbro-Tochter übernehmen. Leeds hatte WotC seit 2008 geleitet und soll noch bis zum offiziellen Stabwechsel den Übergang erleichtern. Hasbros Markenchef John Frascotti dankte Leeds für dessen Arbeit seit seinem Konzern-Einstieg 2001; die WotC-Marken seien heute dank seines Einsatzes stärker als je zuvor. Dies illustrierte Frascotti anhand des Sammelkartenspiels Magic: The Gathering, das weltweit eine Rekordzahl von Spielern und Turnierteilnehmern zähle. Chris Cocks kommt von Microsoft, wo er acht Jahre lang als Vice President für den technischen OEM-Vertrieb zuständig war; im Produktmanagement und im Marketing hatte er mit Computer- und Videospielen wie den "Halo"- und "Fable"-Reihen zu tun. Davor wiederum war er ebenfalls auf VP-Ebene für den Lerncomputerhersteller LeapFrog tätig gewesen.

12.04.2016 - Zwei deutsche Meisterschaften wurden am 10.4. im hessischen Lautertal-Gadernheim im Rahmen des Spielefestes "Lautertal spielt" ausgetragen. Insgesamt 76 Teilnehmer hatten sich in bundesweiten Vorrunden qualifiziert. Neue deutsche Qwixx-Meisterin ist Ilona Westram aus Darmstadt, die sich im Finale gegen Melanie Model aus Wilpoldsried (Rang 2), Helmut Herzog aus Eschwege (3) und Antonia Rockinger aus Pilsting (4) durchsetzte. Bei der deutschen Cacao-Meisterschaft war das Treppchen in vorwiegend männlicher Hand: Der Stuttgarter Clemens Ernst gewann vor Matthias Röhrig aus Seelze, Christian Meyer aus Schwetzingen und Janine Tschirner aus Nürnberg. Alle Finalisten erhielten Spielpreise, die Erstplatzierten außerdem Reisegutscheine. Die jeweils ersten und zweiten Sieger qualifizierten sich automatisch für das DM-Finale am 2.4.2017 am selben Ort.
Veranstalter, die Qualifikationsturniere für die nächsten deutschen Qwixx- und Cacao-Meisterschaften ausrichten möchten, können sich bis Ende Mai unter turnier@spielerei-bergstrasse.de bewerben.

08.04.2016 - Zur Premiere im letzten Jahr war der Aufruf US-Bürgern vorbehalten gewesen, doch jetzt haben Hasbro und die Crowdfunding-Seite Indiegogo zum ersten Mal auch Autoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Kanada (mit Ausnahme von Québec) eingeladen, ihre Ideen für Gesellschaftsspiele einzureichen: Bis zum 15.5. nimmt das Hasbro Gaming Lab Bewerbungen entgegen. Was Québec verbrochen hat, um nicht mitspielen zu dürfen, ist nicht bekannt. Anschließend beurteilt eine Expertenjury die Einfälle in Sachen innovativer Mechanik, Gestaltung und origineller Rahmenhandlung. Die 15 besten Konzepte schaffen es ins Halbfinale; hier schicken die Urheber Prototypen ein, die im praktischen Spiel unter die Lupe genommen werden.