Aktuelle Meldungen

13.11.2019 - Für manche ist Puzzeln eine meditative Erfahrung, andere finden aber auch hier eine Möglichkeit, den Adrenalinspiegel zu steigern: Zur neunten Schmidt-Puzzle-Championship traten 19 deutsche Städte und eine in Belgien an, um die schnellste Puzzle-Stadt zu ermitteln. Insgesamt 1.400 Teilnehmer setzten so rasch wie möglich 70 verschiedene Puzzles zusammen. Nach einem engen Rennen mit Magdeburg gewann am Ende Rostock, wo die Herausforderung in nur 28 Minuten und 39 Sekunden gemeistert wurde. Rostock, im letzten Jahr der Drittplatzierte, erhält nun ein Spielepaket im Wert von 1.000 € für seine sozialen Einrichtungen. Zur zehnten Puzzle-Meisterschaft im Januar 2020 können sich interessierte Orte und Städte noch bis Ende dieses Jahres unter der Mailadresse spielen@forum-spiel.de bewerben.

08.11.2019 - Am Freitag kommender Woche (15.11.) starten die zweimal pro Jahr veranstalteten Pegasus-Spiele-Tage, an denen es in Deutschland, Österreich und der Schweiz vier Neuheiten aus Pegasus' Eigen- und Vertriebssortiment und diverse Klassiker gratis zum Ausprobieren gibt. Bis zum 15.12. finden beinahe 200 Ereignisse statt, als Gastgeber fungieren rund 80 Spieleläden und mehr als 100 Spieleclubs. Hineinschnuppern lässt sich so in Bumúntú, wo die Spieler die Bewegungsabläufe afrikanischer Wildtiere imitieren müssen; das Spiel ist bis Jahresende ausschließlich im Fachhandel erhältlich. In Der Kartograph gilt es, für eine Königin Karten neuer Ländereien anzufertigen. Evidence lässt die Spieler nach Hinweisen auf geheimnisvolle Wesen suchen, während Bücherwurm - Das Würfelspiel das gleichnamige Kartenspiel um gewürfelte Buchstaben erweitert, aus denen Wörter gebildet werden. Welche Fachhändler und Clubs genau an der Aktion teilnehmen, verrät Pegasus' Homepage.

06.11.2019 - Im kommenden Jahr wird der Verein Spiel des Jahres (SdJ) vor allem Projekte fördern, die sich der Inklusion von Menschen mit Behinderungen widmen und diesen dabei helfen, barrierefrei an Spielerlebnissen teilzunehmen. SdJ-Zuschüsse kommen etwa in Frage für Konzepte, die den Zugang zu Brettspielen durch "leichte Sprache" oder auditive Elemente vereinfachen, sowie für Projekte, die die Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung durch Spielen fördern. Bewerbungen werden bis zum 30.11.2019 hier erbeten.

Auf eine weitere Förderung dürfen sich zudem auch Spieleveranstaltungen freuen, die sich unter dem Motto "Spielend für Toleranz" für eine offene, gleichberechtigte Gesellschaft engagieren. Bisher unterstützte SdJ knapp 100 Ereignisse mit Spielepaketen und will dazu beitragen, dass sich die Aktion wirklich flächendeckend etabliert. Zusätzlich zu den schon bislang im Paket enthaltenen Spielen Drecksau, Funkelschatz, Icecool, Klask, Looping Louie, Memoarrr, Qwirkle und The Mind wurden Belratti, Concept Kids Tiere, Just One, Krasse Kacke, L.a.m.a. und Tal der Wikinger eingekauft.

02.11.2019 - Zum dritten Mal wird vom 27. bis 29.3.2020 die Publikumsmesse SPIEL DOCH! in Duisburg stattfinden, veranstaltet von den Spielezeitschriften spielbox® und SPIEL DOCH!. Der Kartenvorverkauf hat jetzt begonnen, und alle, die sich schon auf das Frühjahrsevent für Brettspielfans im Ruhrgebiet freuen, können sich nun online hier ihre Tickets sichern. Es gilt zu beachten, dass die Tageskarten im Vorverkauf nach wie vor 4 € kosten, die limitierten Dauerkarten im Vorverkauf 10 € (jeweils plus geringe Versandgebühr). Vor Ort liegen die Preise mit 5 € (Tagesticket) und 12 € (Dauerkarte) etwas darüber. Der Vorverkauf lohnt sich also auch finanziell für alle, die jetzt schon wissen, dass sie die SPIEL DOCH! in Duisburg nicht verpassen wollen. Kinder unter 10 Jahren in Begleitung ihrer Familie oder eines Elternteils haben weiterhin freien Eintritt.

28.10.2019 - Zur gestern beendeten SPIEL, der weltweit größten Messe für Brett- und Kartenspiele, zählte der veranstaltende Friedhelm Merz Verlag 209.000 Besucher, ein Zehntel mehr als im Vorjahr (offizielle Angaben zur Zählweise gibt es leider nicht). Auch andere Statistiken verbuchten ein Wachstum und erreichten neue Höchstwerte: Mit 1.200 Ausstellern (+ 4,3 %) waren 50 Standmieter mehr vor Ort, und die Zahl der in Essen als Neuheiten präsentierten Spiele legte nach offiziellen Angaben um 100 (7 %) auf über 1.500 zu. Positiv hätten sich die Änderungen bei Hallenstruktur und den Einlässen ausgewirkt. Erstmals fand ein "Educators' Day" statt, der zur Einbindung von Gesellschaftsspielen in der Schule und der Erwachsenenbildung informierte. Mit dem Preis "innoSPIEL" wurde der Titel Ab durch die Mauer von Jürgen Adams, erschienen bei Zoch, als innovativste Messeneuheit ausgezeichnet; es punktete mit einem Konzept, bei dem Geisterfiguren auf einem drehbaren Spielbrett mit Magnetschiebern "durch Wände gehen" können. Spielespenden der Verlage und gespendete Kuchen brachten im Verkauf eine Summe von 10.770 € ein, die an den Grundschüler-Förderverein "Balu und Du" für einen neuen Standort in Essen übergeben wurde. Die nächste SPIEL ist für den 22.-25.10.2020 angekündigt.

24.10.2019 - Zur auch hier erwähnten guten Verfassung der Brettspielindustrie lieferte der deutsche Herstellerverbund Spieleverlage e.V. jetzt die aktuellen Marktdaten: Nachdem der deutsche Absatz mit Gesellschaftsspielen 2015 und 2016 jeweils um ein Zehntel zugelegt hatte, 2017 um 4 % und 2018 um 9 % wuchs, entwickelte er sich im bisherigen Jahresverlauf 2019 mit einem Plus von 4 % ähnlich wie im Jahr 2017. Wie die Verlage weiter meldeten, habe die Branche somit ihre Einnahmen in den letzten fünf Jahren um mehr als 40 % gesteigert.

Familien-Strategiespiele und klassische Erwachsenenspiele verbesserten ihren Umsatz in den ersten drei Quartalen um je 14 %, Kartenspiele um 10 %, Würfel- / Wortspiele um 15 %. Das deutlichste Wachstum gelang Knobel- und Logikspielen mit + 51 %. "Escape"-Spiele hielten ihr hohes Niveau. Nur Kinder- und Vorschulspiele, früher Wachstumsmotoren der Branche, büßten gegenüber dem Vorjahr an Erlös ein, was die Hersteller teils dem späten Ostergeschäft anlasten. Der Anteil höherpreisiger Spiele über 50 € nahm zu.

22.10.2019 - Ab sofort bis zum kommenden Sonntag, dem 27.10., gewährt der spielbox-Webshop einen Sonderrabatt von 15 % auf sämtliche Artikel. Dafür muss man lediglich ein Kundenkonto registrieren und den Code "essen2027-N" (ohne Anführungszeichen) angeben.

Außerdem ist die Essener SPIEL auch wieder Anlass für ein Augmented-Reality-Gewinnspiel an unserem Stand in Halle 1, F101. Wer mitmachen möchte, lädt sich zu diesem Zweck die kostenlose App "myAR" herunter und probiert sie vor Ort aus. Der Hauptpreis beinhaltet zwei Übernachtungen (Freitag bis Sonntag) inklusive Frühstück für zwei Personen sowie Dauerkarten für die SPIEL DOCH! in Duisburg im März 2020. Weitere Gewinne sind Tageskarten für die Messe und tolle Brettspiele. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Ein weiterer Messe-Tipp für Essen: Jeweils um 14:00 Uhr findet an unserem Stand eine Runde Bingo mit zehn Personen statt. Natürlich gibt es auch hier etwas zu gewinnen. Wer zuerst kommt, spielt mit.

17.10.2019 - Wie der Verlag Pegasus Spiele mitteilt, sind noch einige Restkarten für seine "Game Night" am 24.10. auf der SPIEL erhältlich. Hier finden sich weitere Programmdetails, darunter der Inhalt eines "Goodie Bags" für Besucher und die angekündigten Gäste wie die Autoren Michael Kiesling und Matt Leacock mit ihren jeweiligen Neuheiten. Bestellt werden können die Tickets hier für 29 €.

16.10.2019 - Bücher werden inzwischen oft digital konsumiert, weshalb ein physischer Leihvorgang aus der Mode kommt: Für 2016 hatte der Deutsche Bibliotheksverband an rund 10.000 öffentlichen Standorten noch etwa 219 Mio. Besuche geschätzt, 2017 waren es an 9.000 Orten nur noch 120 Mio. Büchereien haben zwar mittlerweile auch ein Digitalangebot, dürften aber froh sein, ihre Zielgruppe mit einer eigenen Spiele-Ausleihe erweitern zu können. Gesellschaftsspiele leiden nämlich kaum unter der Digitalisierung und erfreuen sich gar einer wachsenden Nachfrage. Ein interessantes Thema also für die Spielebranche, und so findet während der kommenden SPIEL (24.-27.10.) in Essen am 26.10. eine Podiumsdiskussion zum Thema "Spiele in Bibliotheken und Ludotheken - Spielen im öffentlichen Kulturraum" statt.

16.10.2019 - On November 22, spielbox® magazine will launch its first crowdfunding campaign on Kickstarter. We have decided to do this for a number of reasons, one being that we want to expand our range of subscribers. Another motivation is to ensure that the international, English-language version of spielbox® will live on for many years to come. Third, we want to improve our magazine, develop it further and expand it - something that can only be achieved with additional financial resources.

So if you'd like to start a new subscription through Kickstarter, or if you're already a reader of the English spielbox® edition and want it to become even more comprehensive, and to help keep its future safe, we would be glad about your support. However the project ends, spielbox® will not be of lesser quality or lower its number of issues in 2020. Our subscribers will get what they have always gotten – a high-quality magazine about their beloved hobby. But it could be even better. We will publish the Kickstarter link as soon as it has gone live on November 22.

13.10.2019 - Amigo Spiele sucht gemeinsam mit 14 seiner weltweiten Vertriebspartner innovative Ideen, wie neue Sonderkarten für das Spiel 6 nimmt! aussehen könnten. Wer bis zum 31.1.2020 Entwürfe hier einreicht, hat die Chance, dass die Karte vielleicht gedruckt wird; außerdem wartet auf den Gewinner ein Treffen mit Autor Wolfgang Kramer auf der SPIEL in Essen samt Anreise und dreitägigem Hotelaufenthalt. Unter allen deutschen Einsendern wird darüber hinaus ein viertägiger Urlaub im österreichischen Kleinwalsertal verlost. Die Sieger ermittelt die Amigo-Redaktion gemeinsam mit dem Erfinder des Spiels und dessen Ehefrau Ursula Kramer, dem früheren Amigo-Redakteur Uwe Mölter und dem Illustrator Christof Tisch (u.a. A la Carte, Redakteur der Zeitschrift spielbox). Die erfolgreiche Kartenidee wird professionell gestaltet, produziert und 2020 als exklusive spielbox-Beilage veröffentlicht, im September 2020 gefolgt von einer Verteilung auf Messen und Amigo-Spieleveranstaltungen. Was man tun muss, um zu gewinnen, und welche Sonderkarten es schon gibt, erfährt man auch aus dem Plan, der dem neuen spielbox-Special beiliegt.

11.10.2019 - Kommenden Montag (14.10.) gehen die deutsche spielbox® 5/19 und das spielbox®-Special in den Versand. Die spielbox® 5/19 kann hier bestellt werden. Das Messe-Special zur Essener SPIEL gibt es schon jetzt als kostenlosen Download.

Wie schon im letzten Jahr erhalten Abonnenten und alle Kunden, die die spielbox® 5/19 im Shop bestellen, am Kiosk oder beim Händler erwerben, das spielbox®-Special kostenlos dazu. Zusätzlich liegen bei: die erste Erweiterung für Carpe Diem von alea, ein großer Plan (ca. 60 x 63 cm) für King’s Dilemma von Horrible Games/HeidelBÄR und die Promokarte „Robin Hood“ zum Spiel Similo: Fables (ebenfalls Horrible Games/HeidelBÄR). Obendrein können 6 nimmt!-Fans bei einem Gewinnspiel mitmachen und Ideen für eine neue Sonderkarte ins Rennen schicken; alles, was man dafür tun muss, und welche Sonderkarten es schon gibt, erfährt man aus dem ebenfalls dem Special beiliegenden Plan.

10.10.2019 - Seit 1981 war das Wiener Spielefest eine Institution für Spielbegeisterte in Österreich und den Nachbarländern gewesen. Die letzten drei Jahre musste es dann eine Pause einlegen, weil damals eine Konkurrenzveranstaltung hineingrätschte, dann aber bald wieder die Segel strich. Somit war Österreichs Hauptstadt wieder ohne Spielemesse. Ein unhaltbarer Zustand, und so entschloss sich das Austria Center Vienna (ACV), Eigentümer des Messegeländes mit dem größten Kongresszentrum des Landes, kurzerhand dazu, selbst ein neues Spielefest zu organisieren. Es findet nun in etwas mehr als vier Wochen vom 15. bis 17.11. im ACV statt, unterstützt von den Partnerzeitschriften spielbox und SPIEL DOCH!.

04.10.2019 - Unter den sechs Nominierten für den Spielegrafikpreis Graf Ludo haben sich nun zwei Gewinner an die Spitze gesetzt. Die Jury wählte in der ersten Kategorie "schönste Familienspielgrafik" Die Tavernen im Tiefen Thal (Autor: Wolfgang Warsch, Verlag: Schmidt Spiele) zum Jahresbesten, für dessen Gestaltung der Künstler Dennis Lohausen verantwortlich zeichnete. Es punktete laut Jury-Begründung mit Benutzerfreundlichkeit trotz Detailreichtums; die perspektivische Draufsicht sorge für schnelle Erfassbarkeit, und die Grafik sei "so hervorragend durchdacht", dass sie die Spielmechanik intuitiv unterstütze. "In der stimmungsvoll zwielichtigen Kneipenatmosphäre", so die Jury weiter, sei "nicht nur jeder einzelne Raum und jede Figur liebevoll durchgestaltet, auch Elemente wie die ,Bierdeckel', die als Würfeltableaus dienen, sind eine kleine grafische Entdeckung wert. Und wer die Spielpläne umdreht, stellt fest: Die im Spiel nicht benötigte Rückseite zeigt die geschlossene Taverne bei Nacht. Dieses Spiel lässt uns Spieler ahnen, dass es seinem Grafiker eine Herzensangelegenheit gewesen sein muss. Ergebnis: Eine wahrhaft gelungene Wirtschaftssimulation."

04.10.2019 - Spätestens seit Codenames, dem "Spiel des Jahres" 2016, ist der tschechische Verlag Czech Games Edition (CGE) auch deutschsprachigen Spielern ein Begriff. Schon viel früher, im Jahr 2007, hatte der damalige Heidelberger Spieleverlag die deutsche Version des CGE-Titels Galaxy Truckers auf den Markt gebracht. Seitdem machte Heidelberger selbst einige Veränderungen durch. Jetzt aber gab HeidelBÄR Games bekannt, dass CGE-Neuheiten künftig in Zentraleuropa wieder gemeinsam mit den Heidelbären erscheinen, denn die deutschen Partner übernehmen die dazugehörige Lokalisierung und das Marketing. Die deutschsprachigen CGE-Spiele werden exklusiv über den neuen Heidelberger Spieleverlag erhältlich sein, der als reines Vertriebsunternehmen u.a. das HeidelBÄR-Programm in den Handel bringt. Als erste Neuvorstellungen erwarten die Besucher der Essener SPIEL (24.-27.10.) die deutsche Ausgabe von Ondra Skoupýs kooperativem Wortspiel Letter Jam sowie die Erweiterung Neue Anführer und Wunder  für Through the Ages, ein anderes Spiel des Codenames-Autors Vlaada Chvátil.

25.09.2019 - Der Verlag F-Hein-Spiele im rheinland-pfälzischen Seelbach vertreibt ab Oktober in Deutschland exklusiv die Spiele des französischen Kleinverlags Ludarden, der für Strategiespiele aus geometrischen Holzelementen bekannt ist. Ludardens Chef und Autor Philippe Proux sagte, er freue sich, dass mit F-Hein-Spiele ein Verlag mit ähnlicher Spiele-Philosophie die Distribution in Deutschland übernehme. Matthias Kumpernaß von F-Hein-Spiele fügte hinzu, dass Ludarden-Titel schnell erklärt seien, einen hohen Wiederspielwert hätten und haptisch wie optisch ein "Genuss" seien, womit sie wunderbar zum eigenen Programm passten. Für den deutschen Markt wurden die Verpackungen angepasst und alle Spielanleitungen neu übersetzt. Erste Neuheiten will F-Hein-Spiele auf den Branchenmessen im Herbst präsentieren. Eine aktuelle Ludarden-Neuerscheinung ist Philippe Proux' Ksar (Foto), bei dem es aus verschiedenfarbigen Quadern möglichst lange Wege zu bauen gilt und auch der Gegner blockiert werden darf.

23.09.2019 - Das deutsche "Spiel des Jahres" bleibt weltweit die renommierteste Jury-Auszeichnung für Gesellschaftsspiele. In den USA dienten als Spielgüte-Barometer bisher etwa die "Origins Awards", verliehen von der Academy of Adventure Gaming Arts & Design, die von den BoardGameGeek-Nutzern gewählten "Golden Geek Awards" oder auch der Spielepreis der Hochbegabten-Organisation Mensa. Jetzt kommt eine weitere Auszeichnung hinzu: Die neu gegründeten American Tabletop Awards (ATTA), ermittelt durch ein Komitee aus zehn US-amerikanischen Juroren.

Für 2019 wurden schon die ersten ATTA-Preisträger in vier Sparten bekannt gegeben. In der Kategorie "Early Gamers" gefiel der Jury am besten Catch the Moon von Fabien Riffaud und Juan Rodriguez (Verlag: Bombyx), weil es ein "geradliniges Spiel mit sehr wenigen Regeln, entzückendem Design und schnellem Gameplay" sei, was es zu einem "soliden Titel für die ganze Familie" mache. Ebenfalls nominiert waren Snail Sprint und The Mind.

20.09.2019 - Eigentlich wollte Arno Miller zum 30. Jubiläum seines Blogs spielwiese.at im vergangenen Jahr "nur" ein Geburtstagsheft herausbringen. Daraus wurde aber ein wesentlich größeres Projekt: Auf 90 Seiten widmet sich "Spielspaß '19 - Das Jahrbuch für Spielbegeisterte" jetzt kostenlos den jüngsten Spieletrends, blickt auf den Wandel der Szene seit den Siedlern von Catan zurück und dreht sich auch um andere runde Geburtstage, nämlich die von Spielen und Verlagen. Themen sind darüber hinaus Spieleveranstaltungen wie die GenCon in den USA und ein "Zwiegespräch" rund um analoges Spielen. Eine "Rote Liste" führt alle Gesellschaftsspiele auf, die 2019 vom Markt genommen werden. Als Gratis-Download ist das PDF mit rund 15 MB direkt bei Spielwiese.at verfügbar, zum virtuellen Durchblättern gibt es das Jahrbuch außerdem auch hier.

18.09.2019 - In Dietzenbach, wo Amigo Spiel + Freizeit seinen Firmensitz hat, organisierte der Verlag am vergangenen Wochenende sein drittes Amigo Spielefest. Im Theater am Tanzbrunnen konnten die rund 900 Besucher wieder Spiele aus dem Verlagsprogramm ausprobieren, darunter Herbstneuheiten, die erst seit zwei Wochen auf dem Markt waren. Das Spielen lohnte sich doppelt, denn jeder angetestete Titel brachte einen Stempel in einem "Spielepass"; dieser wiederum ließ sich gegen einen bunten Turnbeutel eintauschen und berechtigte zur Teilnahme an der Verlosung eines einwöchigen Familienurlaubs im Kleinwalsertal. Bei einer Partie Saboteur – The Lost Mines konnte man gegen dessen Autor Frederic Moyersoen persönlich antreten. Freiluft-Großversionen gab es von Speed Cups, Déjà-Vu und Icecool.

16.09.2019 - Jury-Urteile sind nicht immer deckungsgleich mit der Meinung der Zielgruppe selbst. Im Ergebnis zur Wahl des Deutschen SpielePreises (DSP) durch Endverbraucher findet sich jedoch eine ganze Reihe von Titeln, die auch den "Spiel des Jahres"-Juroren zugesagt hatten, wenn auch mit anderer Gewichtung. Der eben bekannt gegebene DSP-Sieger Flügelschlag von Elizabeth Hargrave, erschienen bei Feuerland, hatte auch die SdJ-Kategorie der "Kennerspiele" für sich entschieden. In den Top 10 mit den meisten abgegebenen Stimmen folgen auf Rang 2 Die Tavernen im tiefen Thal von Wolfgang Warsch (Verlag: Schmidt), auf der 3 Teotihuacan: Die Stadt der Götter von Daniele Tascini und Dávid Turczi (Schwerkraft) und auf Platz 4 Spirit Island von R. Eric Reuss (Pegasus). Rang 5 belegte Architekten des Westfrankenreichs von Shem Phillips und S.J. Macdonald (Schwerkraft), das es auch auf die Empfehlungsliste zum "Kennerspiel des Jahres" geschafft hatte. Detective von Ignacy Trzewiczek, Przemysław Rymer und Jakub Łapot (Portal / Pegasus) auf der 6 war einer der drei "Kennerspiel"-Nominierten gewesen. Auf Platz 7 landete Underwater Cities von Vladimir Suchy (Delicious Games). Die 8 erreichte Newton von Nestore Mangone und Simone Luciani (Cranio Creations / Asmodee), ein weiterer Bekannter von der "Kennerspiel"-Empfehlungsliste. Das aktuelle "Spiel des Jahres", Just One von Ludovic Roudy und Bruno Sautter (Repos Production / Asmodee), musste sich "nur" mit dem DSP-Rang 9 begnügen; zusammen mit der hohen "Kennerspiel"-Dichte im Ergebnis ein weiteres mögliches Indiz dafür, dass beim Deutschen SpielePreis vor allem Vielspieler für ihre Favoriten abstimmen. Vollständig wird die Top 10 mit Gloomhaven von Isaac Childres (Feuerland) auf dem letzten Rang.

13.09.2019 - Vom Dreikäsehoch bis zu den Urgroßeltern, vom neugierigen Greenhorn bis zum erfahrenen Haudegen, der schon alles gesehen hat - Spieler sind so vielfarbig, dass man ihnen mit nur einer Art der Ansprache kaum gerecht werden kann. Nicht umsonst unterscheidet das "Spiel des Jahres" mit Spiel, Kinder- und Kennerspiel des Jahres verschiedene Zielgruppen. Auch die Spielemagazine des w. nostheide verlags sind inzwischen mehrschichtig aufgestellt: Die spielbox für alle, die Spielen als echtes Hobby pflegen; die SPIEL DOCH! für Einsteiger und Gelegenheitsspieler; und schließlich das spielböxchen, das sich als "kleine Schwester" der spielbox Kinderspielen widmet. Frisch erschienen ist jetzt die Ausgabe 2019 des spielböxchens und dreht sich unter anderem um das Kürzel "MINT“ – in diesem Fall hat es nichts mit Pfefferminze zu tun, sondern beschreibt naturwissenschaftlich-technische Lerninhalte, die auch als Grundlage von Spielen und Spielzeug dienen. Andere Reportagen berichten, wie eine Bücherei erfolgreich Gesellschaftsspiele in ihr Sortiment integriert, wie die „WAS IST WAS“-Lernreihe entstand und was Besucher auf der Spielemesse SPIEL DOCH! in Duisburg erwartet. Wie gewohnt finden sich im Heft auch wieder zahlreiche Rezensionen von Kinderspielen.

Bestellen lässt sich das gedruckte spielböxchen für nur 3 € (innerhalb Deutschlands inklusive Versand) hier, ist aber auch kostenlos zum virtuellen Durchblättern abrufbar.

12.09.2019 - Wer für einen Liter Bier 11,80 € ausgeben will, der besucht zum Oktoberfest (21.9.-6.10.) die Münchner Wiesn. Deutlich familienorientierter ist allerdings ein paar Wochen später die Spielwiesn, die am 15.-17.11. ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt stattfindet. Im Münchner Veranstaltungszentrum MOC erwartet Besucher eine große Spielothek mit über 3.000 Spielen zum Ausprobieren, unterstützt von rund 80 ehrenamtlichen Regel-Erklärern. Neben Verlagsständen, Spielehändlern und einem Flohmarkt steht außerdem am Freitag eine "Lange Nacht der Spiele" auf dem Programm, die bis um 23 Uhr zum Spielen einlädt. Unter den Turnieren ist das Finale der Deutschen Catan-Meisterschaft, organisiert von Kosmos.

Premiere feiert das Qualitätssiegel "Generationenspiel", das der Verein Spielecafé der Generationen - Jung und Alt spielt in Pfarrkirchen erstmals an Gesellschaftsspiele verleiht, mit denen sich besonders gut verschiedene Generationen zusammen an den Spieltisch bringen lassen; dies kann unter anderem durch einen leichten Zugang, gut unterscheidbare Farben, standsichere Figuren oder leicht lesbare Texte gelingen. Die Preisträger werden am Freitagabend gekürt im Beisein der Schirmherrin Carolina Trautner, der bayerischen Staatssekretärin für Familie, Arbeit und Soziales. Schützenhilfe leisten dem Verein die Herstellervereinigung Spieleverlage e.V. und der Spielkarton-Fabrikant LUDO Fact.

05.09.2019 - Um den größtmöglichen Reiz aus einer Spielidee zu kitzeln, braucht es neben Autoren und redaktionellem Feinschliff auch Künstler, die mit ihren Illustrationen das Spielerlebnis auch optisch zu einem Genuss machen. Schon seit elf Jahren belohnt der Spielegrafik-Preis "Graf Ludo" die gelungenste grafische Gestaltung in Gesellschaftsspielen. Jetzt hat der "Graf Ludo"-Ausrichter, die Leipziger Messe modell-hobby-spiel, die Nominierten für den aktuellen Jahrgang bekannt gegeben, ausgewählt von einer sechsköpfigen Jury und dem Spielernetzwerk der "Spiele-Offensive".

In der Kategorie "schönste Kinderspielgrafik" sind im Rennen: Das Farbenmonster – Das Spiel voller Gefühle (Verlag: Hutter), bebildert von Anna Llenas; Monsieur Carrousel (Huch/LOKI) mit Grafiken von Apolline Etienne; sowie Fuchs und Hase (Metermorphosen), für dessen Gestaltung die Autorin Antje Damm gemeinsam mit dem Herausgeber verantwortlich zeichnete.

04.09.2019 - Eine Meldung in eigener Sache: Ab sofort ist der EXIT-Adventskalender "Das geheimnisvolle Schloss" von Ravensburger auch bei uns im spielbox-Shop erhältlich und kann auch schon jetzt (vor-)bestellt werden. 24 Rätsel warten darauf, Tag für Tag gelöst zu werden, um das Schloss zu retten und zurückzuerobern.

In rund zwei Wochen erscheint außerdem die Ausgabe 2/2019 unserer Zeitschrift SPIEL DOCH!. Die Redaktion hat sich mit den ehemaligen Fußball-Nationalspielern Jens Nowotny und Carsten Ramelow getroffen und gespielt. Ob Fußball oder Brettspiele wird jetzt noch nicht verraten. Zum 25-jährigen Jubiläum von 6 nimmt! hat sich Amigo einiges einfallen lassen, und nun sind die Leser am Zug und dürfen kreativ werden. Wie und wofür genau, findet man ebenfalls im Heft, das ab sofort vorbestellt werden kann. Wer 6 nimmt! noch nicht kennt, kann es mit dem beiliegenden Schnupperspiel ausprobieren.

28.08.2019 - Knapp zwei Monate sind es noch bis zur SPIEL (24.-27.10.), der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele in Essen. In den letzten fünf Jahren konnte die Veranstaltung ihre Fläche beinahe verdoppeln und legt auch 2019 weiter zu: 1.200 Aussteller, mit 50 mehr als im letzten Jahr ein neuer Höchstwert, belegen eine Bruttofläche von 86.000 m², was einer Steigerung um 6.000 m² entspricht. Möglich wurde dies durch den Um- und Ausbau der Messehalle 5. Schon bisher war das Angebot von etwa 1.400 Spiele-Neuheiten für Besucher kaum noch zu überblicken; diesmal sollen laut Organisator Friedhelm Merz Verlag sogar mehr als 1.500 neue Titel präsentiert werden. Die Besucherzahl von 190.000 aus dem Vorjahr wollen die Veranstalter abermals übertreffen.

19.08.2019 - Der Ali Baba Spieleclub (ABS) und die Kölner Spielervereinigung Brettspielen.Köln organisieren am Wochenende des 7.-8.9. erstmals gemeinsam die "Spielscheune Nippes", ein großes Spielereignis im Altenberger Hof, das der ABS schon seit einigen Jahren allein auf die Beine gestellt hatte. Für die kommende Spielscheune im Bürgerzentrum Nippes erwartet die Besucher ein umfangreicheres Programm als in den Vorjahren. Neben bekannten Angeboten wie einer Spieltheke mit rund 1.200 Titeln ist zum ersten Mal ein Escape Room angekündigt, der Besuchergruppen vor die Herausforderung stellt, innerhalb einer Stunde aus einer zerstörten Raumstation zu entkommen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Spiele gegen andere, gebrauchte Ware einzutauschen. Turniere finden mit Klask und Cabo statt, ergänzt um ein neues Quiz am Samstag von 18 bis 20 Uhr, bei dem Teams von bis zu 5 Besuchern ihr Wissen unter Beweis stellen können. Der Eintritt zur Spielscheune und alle anderen Aktivitäten sind kostenlos. Für Escape Room, Quiz und Turniere wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Am Sonntag lädt zusätzlich auch das Familienfest der AWO Köln ins Bürgerzentrum ein.