20.05.2024 - Die Horst Brandstätter Group, Herstellerin der Playmobil-Figuren und der Pflanzgefäße der Marke Lechuza, hat erstmals bekannt gegeben, dass ihre Umsätze in den vergangenen zwei Jahren um rund ein Drittel eingebrochen sind. Laut Unternehmen betrug der Umsatz im Geschäftsjahr 2023/2024 rund 490 Mio. €, gegenüber 571 Mio. € im letzten und 736 Mio. € im vorletzten Jahr. Ursache seien eine schwache Konjunktur, die mäßige Konsumlaune der Verbraucher, die Inflation und steigende Kosten. Zu Gewinnen oder Verlusten machte das Unternehmen keine Angaben.

Wie schon früher gemeldet, durchlief die Gruppe eine umfassende Restrukturierung. Seit Oktober 2023 habe man einen Großteil der weltweit angekündigten 700 Stellen abgebaut, wolle aber weiter an den Produktionsstandorten in Deutschland und Europa festhalten. Für das neue Geschäftsjahr ist die Playmobil-Mutter, wie bereits berichtet, optimistisch eingestellt, da unter anderem das stringente Kostenmanagement in den Produktionswerken zu deutlichen Einsparungen und einem Rückgang der Warenbestände geführt habe, ohne die Lieferfähigkeit zu gefährden.