01.09.2021 - Weil die Veranstalter weder Standgebühren noch Eintrittsgelder in ausreichender Höhe erwarten, muss die Münchner Spielwies'n dieses Jahr abermals ausfallen. Laut Thomas Gärtner, Chef des Organisators MPA, wollten manche große Spieleverlage auch im laufenden Jahr nicht auf Publikumsmessen ausstellen, was sie mit der noch immer unklaren Gesundheitssituation begründeten, selbst wenn die Impfgeschwindigkeit steige. Ohne solche zahlungskräftigen Standmieter und genügend verkaufte Tickets lässt sich u.a. die Spielothek mit ihren riesigen Spielflächen nicht finanzieren, weshalb man die Messe aus wirtschaftlichen Gründen erneut absagen muss.

30.08.2021 - Viren verbreiten sich an der frischen Luft weit weniger schnell als drinnen, weshalb sich auch Outdoor-Spiele empfehlen. Anlässlich der Tage des Gesellschaftsspiels Stadt-Land-Spielt! machen nun der Ali Baba Spieleclub und Brettspielen.Köln die Kölner "Spielscheune Nippes" zum Freiluft-Event: Am 11.9. steht dazu der Innenhof des lokalen Bürgerzentrums zur Verfügung, um dort Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Stündlich soll es andere Begleitaktionen geben, die die Menschen zum Mitmachen anregen, darunter Wikinger-Schach im Nippeser Tälchen oder Cross-Boule quer durch den Altenberger Hof.

Der Samstag beginnt für die Spielscheune um 12 Uhr und wird voraussichtlich um 19 Uhr enden. Eingeladen ist jeder, der der 3G-Regel genügt, also genesen, geimpft oder getestet (höchstens 24 Stunden alter Schnelltest / 48 Stunden für PCR-Tests) ist. Am Sonntag darauf beschränkt sich das Geschehen auf virtuelle Spieletische, organisiert über einen Discord-Server im Internet. (th)

12.08.2021 - Wie schon früher angekündigt, findet am 11.-12.9. eine verkleinerte Version von "Stadt-Land-Spielt!" (SLS) statt, der "Tage des Gesellschaftsspiels". Aus den anvisierten 50 Veranstaltungsorten von Norddeutschland bis ins südlichere Österreich und die Schweiz wurden jedoch immerhin 66: Vereine, Spieleclubs, Spieleläden, Ludo- / Bibliotheken und touristische Ausflugsziele organisieren eigene Events, drinnen wie unter freiem Himmel. Angesichts der noch immer grassierenden Pandemie können Besucher sich Spiele für zuhause ausleihen. Möglich ist dies durch die Unterstützung der Verlage Amigo, Asmodee, Game Factory, Hans im Glück, HABA, HCM Kinzel, Jumbo, Noris / Zoch, Pegasus, Piatnik und Ravensburger. Vielerorts kann man außerdem an familienkompatiblen Spiele-Rallyes teilnehmen und Brettspiele gewinnen.

Die meisten Messen laufen inzwischen hybrid physisch und im Internet, was auch bei SLS funktioniert: Ab Freitagabend wird es online das ganze Wochenende im Rahmen von "SLS Digital" Live-Spiele, Portraits, Einspielvideos, Spielepräsentationen und Diskussionen zu sehen geben, um möglichst viele Menschen zu erreichen. (th)

02.08.2021 –2F-Spiele wird in diesem Jahr nicht an der SPIEL in Essen teilnehmen. Das hat der kleine Verlag aus Bremen am Montag bekanntgegeben. Grund ist, dass nicht genügend Helfer für die Standbetreuung zur Verfügung stehen würden. Das würde es für das Team um Verleger und Autor Friedemann Friese und Redakteur Henning Kröpke quasi unmöglich machen, alle Vorgaben einzuhalten und für Besucher wie die eigenen Mitarbeiter ausreichend Sicherheit zu gewährleisten.

 

15.07.2021 - 2019 hatte die SPIEL noch mit rund 209.000 Besuchern und 1.200 Ausstellern neue Bestmarken erreicht, 2020 aber musste die weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele wie viele andere Veranstaltungen pausieren und mit "SPIEL.digital" ins Internet ausweichen. Vom 14. bis 17.10. soll sich das aber wieder ändern: Dann ist im fertig umgebauten Essener Messezentrum die nächste Schau zum Anfassen geplant inklusive Ständen, an denen Besucher Neuheiten ausprobieren können. Wie der organisierende Friedhelm Merz Verlag jetzt mitteilte, haben sich bislang dafür mehr als 500 Aussteller aus 41 Ländern angemeldet. Die Messe wird die Hallen 1-3, 5 und 6 wie auch die "Galeria" belegen, die 7 und 8 beherbergen wie vor zwei Jahren den Einlass und andere Bereiche. Eingänge finden sich zudem in der 1 und 3.

08.07.2021 - Angesichts der Corona-Situation findet die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel zum ersten Mal im Internet statt. Dazu kooperiert der Organisator SpielZeit Eventservice mit der Online-Spieleplattform Brettspielwelt, die am 9.10. Gastgeber fürs Finale sein wird. Qualifiziert hatten sich im Februar bei der Online-Vorausscheidung 24 von mehr als 100 teilnehmenden Teams. Gespielt werden diesmal vier relativ neue Titel, darunter The Castles of Tuscany von Stefan Feld, Lions of Lydia von Jonny Pac (beide bereits online spielbar) und Monasterium von Arve D. Fühler, das Ende Juli online erscheint. Das vierte Spiel soll eine Überraschung werden, die man Mitte August bekannt geben und ab dem 20.8. ebenfalls ins Internet bringen will. Natürlich sind die Turnierspiele auch außerhalb der Meisterschaften von jedem Brettspielwelt-Nutzer spielbar.