06.11.2020 - Es erinnert ans letzte Frühjahr - in Deutschland stiegen die Corona-Neuinfektionen gerade über 21.000, weshalb die meisten Spielerunden erneut ausfallen müssen. Daher engagieren sich verschiedene Anbieter wieder stärker, um risikolose Alternativen im Netz zu ermöglichen. So hat Asmodee heute die Plattform "Connect & Play" gestartet: Von zu Hause aus lassen sich Dobble, Dixit, Sherlock Holmes, Just One und Time’s Up in fünf Sprachen über Videochat spielen, wenn man die aufgeführten Tipps für Streamingprogramme wie Zoom, Google Meet oder Skype beherzigt. Davor hatte Asmodee mit seiner „Print & Play“-Kampagne Spiele zum kostenlosen Herunterladen und Ausdrucken bereitgestellt; bis Oktober zählte der Verlag hier weltweit über 4 Mio. Abrufe.

05.11.2020 - Diesen Monat hat die Gastronomie Zwangspause und darf nur Essen zum Mitnehmen anbieten; das wird sich aber natürlich wieder ändern, sobald sich die Infektionslage entspannt. Vor diesem Hintergrund verlängert der Verein Spiel des Jahres (SdJ) sein Förderprogramm, mit dem er das Brettspielen in Kneipen, Cafés und Restaurants unterstützen will: Der Antragsschluss wird vom 30.11.2020 auf den 31.1.2021 verschoben. Als SdJ den Schwerpunkt für sein Förderprogramm einst festgelegt habe, habe man noch nicht gewusst, dass die Gastronomie in großem Maße unter der anhaltenden Pandemie leide, so der Verein; umso wichtiger sei es, dieser Branche zu helfen, der es obendrein aktuell schwer falle, Projekte für die Zukunft zu planen. Deshalb beschloss SdJ neben der Verlängerung auch eine zweite Fördertranche, für die das Antragsende erst der 30.6.2021 sein wird. Darüber hinaus wächst die maximal mögliche Fördersumme um 2.000 auf bis zu 7.000 €, in Ausnahmefällen können jedoch bis zu 12.000 € bewilligt werden.

30.10.2020 - Die FDP-Fraktion hat im Deutschen Bundestag einen Antrag gestellt, Spiele und Spieleautoren zu würdigen, indem man rechtliche und vergütungsrechtliche Rahmenbedingungen verbessert. Dies meldet die Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), die selbst ähnliche Ziele verfolgt; u.a. fordert sie, analoge Spiele in den Sammlungskatalog der Deutschen Nationalbibliothek aufzunehmen. Der Rechtsanspruch von Spieleautor*innen auf Bibliothekstantiemen solle in der Praxis umgesetzt werden, so die SAZ, die "dem Kulturgut Spiel seine verdiente offizielle Anerkennung" verschaffen will.

28.10.2020 – Wegen seines besonderen Engagements für den stationären Handel wurde der Verlag Amigo ausgezeichnet, und zwar mit dem Fairplay-Award, der von der Verlagsgruppe markt intern verliehen wird. Die Initiative dahinter wurde erst im März dieses Jahres vor dem Hintergrund des Lockdowns wegen der Corona-Pandemie ins Leben gerufen. Schirmherr des Awards ist Wolfgang Thierse, früherer Präsident des Deutschen Bundestages.